Sehenswürdigkeiten

Hochburg

Reste der mittelalterlichen Königsburg am Gipfel des 350 m hochen Burgberges mit schöner Aussicht auf das Donauknie, und am Fuße erstreckenden Pilis- und Borzsönygebirge.

Ausstellungen: Ausstellung über die Geschichte der Burg, Hochherrschaftliche Jagd Alte Folkshandwerke, mittelalterliche Folterkammer.

Königspalast und Museum

Palast der ungarischen Könige im 14.-15. Jahrhundert, der mit seiner anspruchsvollen Ausstattung, mit dem prächtigen Zierbrunnen ein hervorragendes Zeugnis der zeitgenössischen Architektur darstellt. Er wurde während der Türkenherrschaft, nach 1544 zerstört. 

Untere-Burg, Salamon-Turm

Ein Wohnturm aus dem Mittelalter, von dessen Dachterasse sich ein einmaliges Panorama auf das Donauknie ergibt.

Ausstellungen: Zierbrunnen des Königspalastes aus dem 14. Jahrundert, Steinmetzwerkstatt des Könings Matthias.  

Ritterspiele in den Unteren Burg

Programmbeschreibung

  • Das Programm beginnt mit einem Spaziergang auf die Dachterasse des Turms, während dem die ortsgeschichtliche Ausstellungen in den einzelnen Stockwerken mit Fachführung besichtigt werden können (originale Funde von 3500 Jahre vor Christus bis zum 17.Jahrhundert, z.B. Brunnen aus den Zeiten des Königs Sigismund, Herkules-Brunnen aus den Zeiten des Königs Matthias usw.)
  • Von der Dachterasse bietet sich ein wunderschönes Panorama aufs Donauknie, und die Gäste können mit dies einem Glas Wein geniessen. (Hier besteht die Möglichkeit zum Aufpreis ein „mittelalterlichen Cocktailparty” zu organisieren.)
  • Die Gäste werden im Hof vom Salomon Turm von den Königsdienern mit Getränken empfangen. 
  • Der Ritter des Ritterordens St, Georg informiert kurz über den Bau des Turms sowie über seine Funktion im Mittelalter und über die Tätigkeit des Ritterordens.
  • Von den Gästen wird eine Königin und ein König gewählt, die einen Königsmantel bekommen und am Thron Platz nehmen
  • Die mittelalterlichen Waffen können in ihrer Funktion kennengelernt werden (z.B. Zielscheibenwerfen mit dem Wurfspeer und mit dem Kriegsflegel, die Keule, Bogenschießen auf Zielscheibe und auf lebendes Ziel)
  • Der Höhepunkt der Vorführung ist das RITTERSPIEL 
  • alle Handwaffen der Epoche werden vorgeführt (z.B. die Streitaxt, das Schwert, der Streitkolben, die Lanze) 
  • Zum Programm gehört auch eine Falknervorführung 
  • Die Vorführung beendet sich mit einer Massenschlachtszene 
  • Die Gäste können die Waffen ausprobieren und können zum Beispiel zielscheibenwerfen oder bogenschießen.
  • Nach dem Programm erreichen die Gäste mit einem Spaziergang von 150 Metern das Renaissance Restaurant. Zeitdauer des Programms ist ca. 1-1,5 Stunden.

Erweitertes Programm

Das vorher beschriebene Programm wird folgenderweise erweitert:

  • von den Königsdienern werden außer Wein auch dazu gehörige Speisen angeboten,
  • Teilnehmerzahl der Ritter ist wesentlich höher
  • eine Tanzvorführung von den Hofdamen,
  • mehr Ritter Zweikämpfe werden gezeigt,
  • Schlußvorführung des Programmes ist „die Entführung”- die dem König treulosen

Ritter entführen eine Hofdame und sperren sie im Turm ein, aber die Ritter des Königs befreien sie durch Belagerung mit Büchsen- und Kanonenschüssen und durch den Einbruch des Turmtores.

Nach dem Programm kann für die Gäste auch ein Rittermehrkampf organisiert werden (dies empfehlen wir Gästen mit viel Aktivität und im jüngeren Alter).
Der Mehrkampf kann in folgenden Wettbewerbsnummern abgewickelt werden:

  • Zielscheibenwerfen mit der Lanze
  • Zielscheibenwerfen mit dem Kriegsflegel
  • Bogenschießen
  • Zielhieb mit dem Schwert
  • Bogenschießenwettbewerb
  • Wandsteigen mit Seil

Es ist möglich die Mannschaften mit Ritterüberkleidern verschiedener Farben zu versehen. Zeitdauer des Rittermehrkampfes ist 1-2,5 Stunden abhängig von der Teilnehmerzahl.

Renaissance Restaurant
Menüangebote vom königlichen Festmahl

Wir laden unsere Gäste zu einem echten königlichen Festmahl in Visegrád ins Renaissance Restauarnt ein, wo neben einer Lautenmusik die kostümierte Bedienung nach mittelalterlichen Rezepten vorbereitete Speisen serviert.